Die 5 wichtigsten Fakten zu Stevia

Die 5 wichtigsten Fakten, die Sie über Stevia wissen sollten.

Ist Stevia die Rettung für alle Naschkatzen? Erfahren Sie alles was Sie über Stevia wissen müssen. Die 5 wichtigsten Fakten warum Stevia besser als Zucker ist.

Warum wurde Stevia erst so spät in Europa zugelassen? Ist Stevia sicher?

Viele hatten die „Zucker und Pharma-Lobby“ im Verdacht, die für den Verkauf von Zucker und die Bahandlung der möglichen resultierenden Krankheiten wie bsp Diabetes oder Karies, Geld verdient. Doch offiziell gab es von Seiten der EU-Zulassungsbehörde Bedenken wegen einer Studie aus den 80-er Jahren, die bei Ratten mit Einnahme von Stevia ein erhöhtes Krebsrisiko feststellte. Jedoch konnte diese Studie vollständig wiederlegt werden, sonst wäre es nie zugelassen worden. Dafür sprechen auch jahrelange Erfahrungen aus Japan und Brasilien: wo die Stevia seit fast 30 Jahren verwendet wird und weniger Krebserkrankungen gibt. Auch andere Nebenwirkungen sind nicht aufgefallen.

Welche Vorteile hat Stevia?

Das Süßkraut ist 400 x süßer als Zucker und verursacht deshalb manchmal Probleme beim Dosieren und Backen (Mengenverlust). Es hat nahezu 0 Kalorien und hilft daher beim Schlankbleiben. Es verursach kein Karies und wirkt sich nicht auf den Insulinspiegel aus und ist deshalb für Diabetiker und GI-0-Diäten und Ernährungsweisen geeignet.

In welcher Form gibt es Stevia? Welche Stevia Produkte gibt es?

Die häufigste Form des süßen Extrakts erfolgt als Pulver oder Tabletten. Manchmal auch in flüßiger Form. Mittlerweile kann es in Supermärkten, Discountern, Drogeriemärkten, Reformhäusern und Apotheken oder direkt vom Hersteller bei Stevia Natural gekauft werden. Die Pflanze an sich oder Blätter dürfen nicht als Nahrungsmittel verkauft werden, da die Zulassung nur für den isolierten Stoff Steviolglykoside gegeben wurde. Viele Arbeiten an Limos (Stevia Cola), Schokolade, Joghurt, Marmelade.

Was kann man alles mit Stevia süßen?

Stevia hat zwar einen sehr süßen, aber auch bitteren und lakritzigen Eigengeschmack. Da Steviolglykoside aus bestimmten einzelnen Stoffen bestehen, versuchen die meisten Hersteller den zuckerähnlichsten und süßestens Stoff, genannt Rebaudiosid-A zu extrahieren, wodurch der bittere Nachgeschmack vermindert wird. Zum Beispiel besteht das Stevia Pulver Explusion zu 98% aus Rebaudiosid A und ist wegen seines hervorragenden Geschmacks sehr beliebt. Es kann zum Süßen von Getränken wie Tees, Kaffee, Limo und zum Backen und Kochen verwendet werden. Beim Backen gibt es durch das fehlende Volumen Probleme, deshalb empfehlen wir anfangs nur 50% des Zuckers durch Stevia zu ersetzen. Später könen Sie mehr Zucker ersetzen und den Mengenverlust bspw. durch gemahlene Nüsse oder Weizenkleie kompensieren. Zudem haben wir spezielle Stevia Rezepte für Sie zusammengestellt.

Wirkt sich das Stevia wie andere Süßstoffe auf den Appetit aus?

Andere meist synthetisch in Laboren hergestellte und nicht aus Pflanzen oder in der Natur vorkommende Süßstoffe, werden immer wieder verdächtigt, allein durch ihren süßen Geschmack Heißhunger auszulösen. Bisher konnte dieser Effekt bei Stevia nicht festgestellt werden.

Sie haben noch weitere Fragen, dann schreiben Sie uns eine <a href="http://stevia-natural zoloft medication.de/?page_id=237″ target=“_blank“>Nachricht.

Schreibe einen Kommentar